Über mich


Mein Name ist Sannik Ben Dehler. Ich bin Sozialarbeiter und war über 10 Jahren in verschiedenen Bereichen der queeren Jugenhilfe tätig. Von 2014 bis 2019 arbeitete ich beispielsweise mit und für queere Jugendliche beim Jugendnetwerk Lambda:BB. Danach war ich für ein Betreutes Wohnen mit Zielgruppe queere Jugendliche tätig. Seit April 2020 bin ich bei der Inter*Trans*Beratungstelle queerleben beschäftigt. Um meine Beratungstätigkeit fachlich auszubauen bilde ich mich als systemischer Therapeut beim isi Berlin weiter.
Neben meiner beruflichen Tätigkeiten habe ich ein Masterstudium in Gender Studies an der Humboldt Universität Berlin absolviert und 2017 abgeschlossen. In diesem Kontext habe ich die Broschüre "Mein Name ist ___. Mein Pronomen ist ___." mit herausgegeben. Diese erschien im Juni 2020 in der zweiten Auflage. 
Seit ich denken kann verbinde ich meine berufliche Praxis mit theoretischer Reflexion, vor allem unter der Brille von Privilegien und Diskriminierungen. Im Juni 2019 erscheint mein Buch "Scham umarmen. Wie mit Privilegien und Diskriminierungen umgehen?"
Seit Februar 2020 promoviere ich zu "Angeboten der Sozialen Arbeit für nicht-binäre und trans* Jugendliche zwischen Empowerment und Normalisierung."